Regionale Schule mit Grundschule "Am Kirschgarten" Blankensee

Mit Zuckertüte und besten Wünschen

Blankensee, 3. September 2016. Vierzig ABC-Schützen empfing die Regionale Schule „Am Kirschgarten“ Blankensee am Sonnabend mit einer Feierstunde im Schuljahr 2016/ 17. Auf den neuen Lebensabschnitt stimmte der Grundschulchor die beiden ersten Klassen mit fröhlichen Liedern, kleinen Instrumentalstücken und einigen Sketchen ein. Vor dem Fototermin mit der Familie auf dem Schulhof luden die Klassenleiterinnen Birgit Schachtschneider und Petra Klinger ihre Schützlinge in ihre Klassenräume zu einer kurzen Probestunde ein.

Einschulung 2016Text+Foto: U. Roßner

Streitschlichter-2016

In Kooperation mit dem Jugend- und Freizeitzentrum Blankensee und der AWO Vielfalt aus Neustrelitz absolvieren 10 Jungen und Mädchen der 5 – 7 Klasse in der letzten Schulwoche ihre Ausbildung zum Streitschlichter. Alle Teilnehmer haben den Kurs mit Erhalt eines Zertifikats erfolgreich beendet.
Der Kurs wurde von den Fachkollegen der AWO durchgeführt und vom Schulsozialarbeiter begleitet.

Unsere Streitschlichter
Oben: Sarah Müller; Leonie Hübner; Fabian Volldand; 
Mitte: Jessica Runge; Celine Marx; Mattis Giermann; Marlon Parlow
Unten: Alexandra Martens; Joey Becker; Moritz Otzen
Durch ein "klick" auf das Bild gelangen Sie zur Bildergalerie

 Weitere Informationen sind unter "Schulprojekte" zu finden

Klingeltöne im Märchenwald

Zu einem kulturellen Abend lädt am morgigen Freitag, dem 17. Juni 2016, die Regionale Schule mit Grundschule „Am Kirschgarten" ab 19 Uhr in den Essenpavillon ein. Schulgeschichten präsentiert die Theatergruppe Blankinis während sich die Kirschgärtner mit „Das Handykäppchen" spielerisch mit der aktuellen Frage der Mediennutzung auseinandersetzen. Zum Auftakt bieten Schüler der Orientierungsstufe Ohrwürmer von Nena, den Prinzen, Karat und den Puhdys dar. Der Eintritt beträgt 1 Euro.

Das Hendykaeppchen

Bild+Text Uwe Roßner

Matheasse räumten ab

Blankensee, 11. Mai 2016. Starke Ergebnisse legte die Regionale Schule mit Grundschule "Am Kirschgarten" beim diesjährigen, bundesweiten Känguruwettbewerb hin. „Unsere 26 Teilnehmer liegen über dem Durchschnitt", lautete das Fazit der Mathematiklehrerin Ingelore Selke bei der Übergabe der Urkunden und Preise vor allen versammelten Schülern und Lehrkräften. Einen hervorragenden 1. Preis erreichte Justin Voigt aus der 8. Klasse mit 133,7 von insgesamt 150 Punkten. Die Ränge 2  und 3 gewannen der Sechstklässler Finn Wüstenberg mit 100 von 120 Punkten und der Fünftklässler Mattes Lechelt mit 86,5 von 120 Punkten. Die grüßte Anzahl von hintereinander fehlerfrei gelösten Aufgaben gelang Filibert Berg aus der Klasse 5. 14 Richtige waren es bei ihm hintereinander.

Auswertung

Bewegendes Kirschgartenfest

Blankensee, 18. April 2016. Sportlich geht es in diesem Jahr am 29. April zwischen 15 und 18 Uhr an der Regionalen Schule mit Grundschule „Am Kirschgarten" zu.

Am Tag der offenen Tür erwartet Eltern, Verwandte und interessierten Besuchern ein vielfältiges Wetteifern um die meisten Tore beim Torwandschießen, das geschickteste Team beim Zweifelderball oder die beste Mannschaft beim Fußballturnier der 5. Klassen. Die Vorrunden beginnen um 15.05 Uhr und 15.20 Uhr. Die Endrunden laufen um 17.30 Uhr sowie 17.45 Uhr an.

Erstmals können Eltern und Schüler ab 16 Uhr ein Laufabzeichen erwerben. Die Laufurkunden für selbst erreichte 15, 30 oder 60 Minuten sind dabei kostenlos und sie gibt es sofort im Anschluss. Das Laufabzeichen selbst kostet pro Person 1, 50 € und wird nachgereicht.

Gerahmt wird der von Sportsgeist geprägte Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, Leckerem vom Grill, handgemachter Pizza, einem Trödel- und Pflanzenmarkt, dem Bau von Nistkästen, dem Schminken von Gesichtern oder dem Gestalten von Mandalas. Zudem gibt es viele gute Gelegenheiten für Gespräche und Erfahrungsaustausche.

Kirschgartenfest 29.4.2016

 

Knobeln für Fortgeschrittene

Blankensee, 17. März 2016. Vierundzwanzig Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 8 stellten sich heute in der ersten und zweiten Stunde in der Aula den Aufgaben des internationalen Mathematikwettbwerbs Känguru. Seit über zehn Jahren nimmt die Regionale Schule mit Grundschule erfolgreich daran teil.

Pro Durchlauf wetteifern rund 800.000 junge Zahlenasse rund um den Globus um das Erreichen ihrer persönlich bestmöglichen Punktzahl. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt zentral. In etwa sechs Wochen werden diese bekannt gegeben.

Känguru Wettbewerb 2016    Känuru Wettbewerb 17.03.2016

Text+Foto: U. Roßner

Daniel-Sanders-Preis 2016

Herzlichen Glückwunsch laughing

an Jette und Jannik-Niklas.

Tolle Leistung: Jette und Jannik-Niklas

Quelle: Nordkurier Strelitzer Zeitung vom 13.3.2016

Mission Fremdsprachenwettbewerb

Dreiundzwanzig Dritt- und Viertklässler der Regionalen Schule mit Grundschule „Am Kirschgarten“ Blankensee nehmen in diesem Jahr beim Landeswettbewerb für Fremdsprachen im Bereich Grundschule mit eigenen, kreativen Beiträgen teil.

Blankensee, 29. Februar 2016. In den beiden zwölfminütigen Kurzfilmen wenden die Schülerinnen und Schüler ihr bisher gelerntes Englisch an und stellten zudem ihr darstellerisches Können vor laufender Kamera unter Beweis. „Es hat ihnen viel Spaß gemacht“, erzählt die begleitende Englischlehrerin Anne Bergmanns.

Der Beitrag „A day in the mall“ stellt verschiedene Einkaufsszenen wie beispielsweise am Eisstand, in der Tierhandlung oder im Schuhladen augenzwinkernd vor. „Mission Holiday“ zeigt, wie eine Familie dem nicht enden wollenden grauen Arbeitsleben kurzerhand mit einem Urlaub in den Süden entflieht.

Von der Idee für die Geschichten, über die Requisiten bis hin zum filmreifen Auftritt lag dabei alles in der Hand der jungen Englischlerner. Im ersten beziehungsweise zweiten Unterrichtsjahr des Erwerbs ihrer ersten Fremdsprache befinden sie sich derzeit.

„Es lag alles in Schülerhand“, bestätigt Anne Bergmann. Dies sei die Grundforderung des Landeswettbewerbs für Fremdsprachen. Groß sei die Disziplin ihrer Schützlinge gewesen. Nach Unterrichtsschluss nahmen sie sich Zeit für das Projekt und erwiesen sich als diszipliniert. „Die Kinder haben auch gelernt als Gruppe zusammen zu arbeiten“, fügt Anne Bergmann anerkennend hinzu. Dies seien gute Gründe, um 2017 beim landesweiten Englischwettstreit wieder anzutreten. Entscheidend ist im Kern: Die eifrigen Zöglinge sollen dabei immer Englisch sprechen, schreiben oder spielen.

Spannend bleibt, welchen Anklang die beiden eingesendeten Streifen in den nächsten Wochen bei der Jury des Landeswettbewerbs für Fremdsprachen finden werden.

 Mission FremdspracheText+Bild U. Roßner