Regionale Schule mit Grundschule "Am Kirschgarten" Blankensee

Mission Fremdsprachenwettbewerb

Dreiundzwanzig Dritt- und Viertklässler der Regionalen Schule mit Grundschule „Am Kirschgarten“ Blankensee nehmen in diesem Jahr beim Landeswettbewerb für Fremdsprachen im Bereich Grundschule mit eigenen, kreativen Beiträgen teil.

Blankensee, 29. Februar 2016. In den beiden zwölfminütigen Kurzfilmen wenden die Schülerinnen und Schüler ihr bisher gelerntes Englisch an und stellten zudem ihr darstellerisches Können vor laufender Kamera unter Beweis. „Es hat ihnen viel Spaß gemacht“, erzählt die begleitende Englischlehrerin Anne Bergmanns.

Der Beitrag „A day in the mall“ stellt verschiedene Einkaufsszenen wie beispielsweise am Eisstand, in der Tierhandlung oder im Schuhladen augenzwinkernd vor. „Mission Holiday“ zeigt, wie eine Familie dem nicht enden wollenden grauen Arbeitsleben kurzerhand mit einem Urlaub in den Süden entflieht.

Von der Idee für die Geschichten, über die Requisiten bis hin zum filmreifen Auftritt lag dabei alles in der Hand der jungen Englischlerner. Im ersten beziehungsweise zweiten Unterrichtsjahr des Erwerbs ihrer ersten Fremdsprache befinden sie sich derzeit.

„Es lag alles in Schülerhand“, bestätigt Anne Bergmann. Dies sei die Grundforderung des Landeswettbewerbs für Fremdsprachen. Groß sei die Disziplin ihrer Schützlinge gewesen. Nach Unterrichtsschluss nahmen sie sich Zeit für das Projekt und erwiesen sich als diszipliniert. „Die Kinder haben auch gelernt als Gruppe zusammen zu arbeiten“, fügt Anne Bergmann anerkennend hinzu. Dies seien gute Gründe, um 2017 beim landesweiten Englischwettstreit wieder anzutreten. Entscheidend ist im Kern: Die eifrigen Zöglinge sollen dabei immer Englisch sprechen, schreiben oder spielen.

Spannend bleibt, welchen Anklang die beiden eingesendeten Streifen in den nächsten Wochen bei der Jury des Landeswettbewerbs für Fremdsprachen finden werden.

 Mission FremdspracheText+Bild U. Roßner